Aktuelle Seite: Home Allgemeine Information Steroide Information Mesterolon

Mesterolon

Bewertung:  / 6
SchwachSuper 

Mesterolon ist ein Androgen um Beispielsweise altersbedingten Potenzstörungen, die oft auf einem zu niedrigem Testosteronspiegel beruhen, zu behandeln. In der Bodybuilding Szene ist es als ein Östrogenantagonist populär und hilft Athleten (die anabole Steroide verwenden) der Gynäkomastie entgegen zu wirken.
Im Bodybuildingbereich findet dieser Wirkstoff unterschiedlichste Anwendung.
Basierend auf seinem eigentlichen Verwendungszweck benutzen viele Athleten Mesterolon zusammen mit dem Steroid Nandrolon Decanoat, um eine zusätzliche androgene Komponente beizusteuern und damit einem Libidoverlust und eventueller Impotenz vorzubeugen. Allerdings wirft sich bei dieser Vorgehensweise die Frage auf, ob der Athlet dem Nandrolon Decanoat nicht lieber gleich etwas Testosteron anstelle von Mesterolon hinzufügen sollte.
Athleten benutzen Mesterolon desweiteren beim Absetzen von Anabolika, um dem sinkenden Androgenspiegel und dem damit einhergehenden Libidoverlust entgegenzuwirken. Zwar wird ein gewisser Libidoerhalt zu verzeichnen sein, den noch macht die Anwendung in dieser Phase keinen Sinn. Streng gesehen handelt es sich bei dieser Vorgehensweise um nichts anderes als das sogenannte Bridging, also das Überbrücken einer Steroidkur zur nächsten. Mesterolon hat nämlich in diversen Studien selbst einen Rückgang des körperei-genen Testosterons und Luteinisierendes Hormon verursacht.
Den wohl häufigsten Einsatz findet Mesterolon im Bodybuilding nämlich nach wie vor als Aromatasehemmer. Dabei wird dem Mesterolon nachgesagt, dass es an das Aromataseenzym bindet und dieses dadurch unbrauchbar macht, was in einer verminderten Umwandlung von Testosteron zu Östrogen resultiert. Leider ist auch dies nicht völlig korrekt. Denn wie wir bereits wissen, verdrängt Mesterolon das Testosteron aus dessen Bindung, so dass dieses daraufhin verstärkt abgebaut wird. Weniger Testosteron ist logischerweise gleichbedeutend mit einer geringeren Aromatisation, was erklärt, warum unter der Mesterolongabe von reduzierter Wasserspeicherung und Fettansatz berichtet wird.
Letzendlich sind es lediglich Wettkampfbodybuilder, die vom Einsatz des Wirkstoffes Mesterolon profitieren. Die hohe Androgenität des Mesterolon beschert dem Athleten eine höhere Dichte. Härte und Fülle seiner Muskulatur. Zu diesem Zweck wird Mesteroion in den letzten 2-3 Wochen vor einem Bühnenauftritt eingenommen.
Dosierung und Einnahme
Zum Erhalt und zur Steigerung der Libido während Steroidkuren sowie zur Verbesserung der Muskelhärte und dichte kurz vor einem Wettkampf, werden im Bodybuilding Mengen von 25-100mg pro Tag verwendet. Ab einer Menge von 50mg teilt man die Tagesdosierung auf zwei Einzelgaben auf.
Positiv ist, dass die Mesterolontabletten keine 17-alpha-Alkylierung aufweisen und somit weder eine Magen-/ Darmbelastung noch eine Leberbelastung zu erwarten ist.
Absetzen
Da Mesterolon in der Regel nicht als Einzelwirkstoff verwendet wird, richtet sich die Post-Cycle-Therapie nach den anderen verwendeten Steroiden.

Aktuelle Seite: Home Allgemeine Information Steroide Information Mesterolon